Forschungsprojekt Bienen/Tirol (Aurach/Kitzbühel)

Am 21.04.2015 haben wir gemeinsam mit dem Imker Herbert Obermoser, aus Aurach/Kitzbühel in Österreich, ein Forschungsprojekt zum Erhalt der Bienen begonnen. Das Bienensterben bereitet den Imkern Weltweit sehr große Sorgen und Kopfzerbrechen, da es bisher keine Lösungsansätze gibt.  Das angeblich stärkste Bienensterben konnte bisher in Bayern beobachtet werden, berichtete der deutsche Imkerbund.  Ein noch nie dagewesenes Bienensterben gab es vergangen Winter 2014/2015.

Durch Monokulturen, Funkstrahlung, Pflanzenschutzmittel, Genmanipulation, Chemtrails und vielem mehr, werden die Bienenvölker stark geschwächt und von der Varroamilbe befallen. Parasiten können sich nur bei abwehrgeschwächten Bienen einnisten.

Bienenstöcke mit Frequenzen

Bienenstöcke

Abnahme Bienenvölker

Abnahme Bienenvölker

Die Bienen-Frequenzantenne

Herbert Obermoser hat sich bereiterklärt bei seinen Bienenvölkern, eine von Lebenskraft der Elemente entwickelte Frequenzantenne aufzustellen, die eine feinstoffliche Feldveränderung im Umkreis von 120 Metern bewirkt und somit das Immunsystem der Bienen stärken soll. Diese Antenne (siehe Fotos) besteht aus 4 speziell programmierten Enerface refresh Frequenzplatten, die aufgrund der Anordnung wie ein Rundstrahler die ordnenden Frequenzen verbreiten.

Bienen mit Frequenzplatten links

Bienen mit Frequenzplatten: links oben (blau)

BienenFrequenzplatten

Bienen Frequenzplatten Nahaufnahme

Harmonisierung durch Frequenzen

Unmittelbar nach dem Aufstellen der Antenne, verhielten sich die Bienen extrem ruhig und das Flugverhalten im Schwarm wurde sofort sichtbar harmonischer. Selbst die Stechlust bei dem aggressivsten Bienenvolk ging nahezu auf null zurück.

Zusätzlich wurde der Strom der für das Heizsystem der Bienenstöcke verwendet wird, mit einem Enerface tec Frequenzträger (Siehe Foto) verändert um die Negativinformation der Atomkraftwerke und der Photovoltaikanlagen zu löschen.

Informationslöschung durch Frequenzen

Informationslöschung durch Frequenzen (rundes Plättchen hinter Stromleitung)

Des Weiteren wurde natürlich das Wasser der Bienentränke mit den Aquapel Frequenzen positiv verändert und das spezielle Bienenfutter wird bevor es die Bienen bekommen, mit der Enerface refresh Frequenzplatte verbessert.

Zur Technik:

Die Antenne wurde von Oliver und dem Radiästheten Joachim L. gemeinsam entwickelt. Vor Ort wurde von Oliver mit einer Wünschelrute und verschiedenen Elektrosmogmessgeräten der optimale Platz der Frequenzantenne ermittelt, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Der optimale Platz für den Enerface tec Carbonchip wurde ebenfalls radiästhetisch ermittelt.

Fazit der bisherigen Beobachtungen von Herbert bis zum 15.06.2015:

Es entwickeln sich viele neue Königinnen, man kann sagen die Bienen möchten alle alten (vom Jahr 2014) Königinnen loswerden –  mehr als gewöhnlich.

Die Schwarmstimmung ist sehr gering, was super ist. –> Bei Stefan, meinem Imkerkollegen, hingegen gab es sehr viele Schwärme!

Stechlust hält sich nach wie vor total in Grenzen, super.

Unsere Zielsetzung und das anvisierte Ergebnis:

Wir gehen aufgrund der vorgenommen Feldveränderungen von einem Rückgang des Bienensterbens aus. Genaueres wird man zwar erst nächstes Jahr sagen können, die bisherigen Ergebnisse sehen aber vielversprechend aus.

Wir werden Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten und weiterhin berichten.

Harmonisiere Deine

„Funk-Strahlenbomber“


Aktion bis 30. September erweitert!!

Erhalte bis 31. Juli ein Enerface Tec

im Wert von 80€


als Dank zur Neumitgliedschaft geschenkt!

(Enferface-Tec)

 

Verpasse nichts!

Registriere dich im Newsletter

 

Newsletter

 

Spende und hilf uns zu wachsen

 

Spenden

 

Gefällt dir, was wir machen?

Sei mit dabei!

 

Mitgliedsantrag